2017.12.07 - USD/CAD

Der Loonie im Fokus

Marktkommentar: 07. Dezember 2017

Der Kanadische Dollar wird umgangssprachlich auch Loonie genannt. Dieser Ausdruck stammt von dem auf der Rückseite der kanadischen ein-Dollar-Münze aufgeprägten Wasservogels, dem gemeinen Seetaucher, auch Loon genannt.

Zinsentscheid der Bank of Canada

Die Bank of Canada hat in diesem Sommer in zwei Schritten ihre Zinsen erhöht. Die gestrige und letzte Entscheidung der BOC für dieses Jahr brachte jedoch keine neue Änderung mehr hervor. Dies war zu erwarten, denn eine starke Aufwertung des Kanadischen-Dollar gegenüber dem US-Dollar könnte die Inflationsentwicklung belasten. Denn trotz gutem Wachstum kämpfen auch die Kanadier gegen das weltweit herrschende, niedrige Inflationsumfeld.

NAFTA

Die Verhandlungen über das nordamerikanische Freihandelsabkommen laufen. Sollte es hier zu großen Verzögerungen kommen, könnte dies die Entwicklung der weiteren Konjunkturaussichten belasten. Die Gespräche zwischen den Beteiligten Kanada, USA und Mexiko brachten bisher keinen Durchbruch.

Kanada vs. USA

Ende letzter Woche konnte sich der Loonie aufgrund guter Zahlen beim Bruttoinlandsprodukt und guter Arbeitsmarktdaten positiv gegen den US-Dollar durchsetzen.

 

Technisch betrachtet zeigte das Währungspaar seit Mitte Mai einen Abwärtstrend, der durch die aktuelle Entwicklung Anfang September gestoppt wurde. Aktuell läuft der Markt auf hohem Niveau seitwärts. Erst ein Überwinden des 50% Fibonacci-Retracements der vorangegangenen Abwärtsbewegung eröffnet die Chance auf weiter steigende Kurse. Ein Ausbruch aus der Seitwärts-Range könnte eine Wiederaufnahme der Abwärtsbewegung einleiten.USD/CAD im Tageschart aus dem NanotraderJetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.

Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.

Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.

Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.

Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.

Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.

FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Quelle : www.daniel-schuetz.de

 

 

 

Deutscher Broker für aktive Anleger.