2017.12.14 - BRENT ÖL

Brent ÖL – Die Weichen werden jetzt gestellt

Marktkommentar: 14. Dezember 2017

Es ist kalt und stürmisch. In den Wohnungen laufen die Heizungen auf Hochtouren. Zeit, einmal einen Blick auf das Öl zu werfen.

Rückblick

Ende Juni startete ein neuer Aufwärtstrend in der für Europa wichtigsten Rohölsorte. Der Markt konnte sich deutlich von der Marke von 45 US-Dollar lösen und arbeitete sich bis in den Bereich von 65 US-Dollar vor und markierte damit ein neues Jahreshoch.

Mit Erreichen dieser Marke zeigte das Brent den höchsten Stand seit Sommer 2015.

Ein nachhaltiger Ausbruch über diese Marke hinweg konnte auf Schlusskursbasis nicht erfolgen. Bereits am Dienstag folgten Gewinnmitnahmen, welche sich am Mittwoch fortsetzen.

Aktuelle technische Lage

Aus technischer Sicht ist der Aufwärtstrend dennoch intakt. Eine Rückkehr zur Trendlinie ist wahrscheinlich. Danach werden die Karten neu gemischt.

Aktuell bewegt sich der Markt in einer sogenannten Seitwärtsrange auf hohem Niveau. Erst ein nachhaltiger Ausbruch aus dieser Seitwärtsphase wird Klarheit verschaffen.

Saisonalität

Aus saisonaler Sicht kann dem Rohstoff im Dezember eine Schwäche beigemessen werden. Diese kann bis in das erste Quartal des nächsten Jahres anhalten. Daher sollte bei aller Euphorie über das neue Jahreshoch ein Blick nach unten nicht fehlen.

Ausbruch nach unten

Sollte der Markt die Seitwärtsrange nachhaltig nach unten verlassen, könnten die nächsten Ziele in den Hochs vom September liegen. Damit könnte ein Bereich von 58 bis 59 US-Dollar möglich sein.

Stabilisierung

Hält jedoch der Aufwärtstrend stand, liegt die nächste Herausforderung im Bereich des Jahreshochs bei der 65-US-Dollar-Marke. Ein kurzfristiges Überwinden dieser Marke könnte weiteres Potential bis zur Marke von 67 US-Dollar schaffen. Denn in diesem Bereich liegt die Rückkehrlinie des Trendkanals.

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.

Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.

Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.

Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.

Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.

Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.

FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Quelle: www.daniel-schuetz.de

Deutscher Broker für aktive Anleger.