Inverse Schulter-Kopf-Schulter Formation

Omgekeerd hoofd en schouder patroon

Eine inverse Schulter-Kopf-Schulter (SKS) Formation bildet sich am Ende einen Abwärtstrends. Die Formation besteht aus 3 Tiefs. Dabei ist das mittlere (Kopf) tiefer als die beiden anderen (Schulter). Eine Trendlinie über den beiden Zwischenhochs bildet die sogenannte Nackenlinie. Wie also der Name schon sagt, besteht diese Formation aus einer linken Schulter, dem Kopf und der rechten Schulter.

Der übergeordnete Trend ist abwärts (short) und macht bis zur rechten Schulter einen intakten Eindruck.

Linke Schulter: Beim entstehen der Linken Schulter ist dieser zuerst einmal das neue Tiefs des Trends. Von diesem Punkt korrigiert der Kurs und bildet mit dem Kopf ein neues Tief. Der Trend wirkt vollkommen intakt. Das Hoch, welches zwischen linker Schulter und Kopf gebildet wird, ist der erste Ansatzpunkt für die spätere Nackenlinie.

Der Kopf: Der Kopf ist, folgend auf die linke Schulter, das neue Tief des Abwärtstrend. Auf dieses Tief folgt eine Korrektur. Das Hoch dieser Korrektur wird der 2. Punkt der Nackenlinie. Von hier fällt der Kurs wieder. Nach wie vor ergibt das Chartbild einen intakten Abwärtsstrend.

Rechte Schulter: Der Kurs erreicht nicht mehr das vorherigen Tief (Kopf) sondern stoppt idealtypisch ungefähr auf Höhe der linken Schulter. Danach steigt der Kurs wieder.

Nackenlinie: Die Nackenlinie wird mit Hilfe der beiden Hochs zwischen Schultern und Kopf gezeichnet. Nur mit Ihrem Bruch ist die Formation vollendet.

Kurziel: Als Kursziel wird die Distanz von Kopf zu Nackenlinien an der Nackenlinien nach oben abgetragen.

Follow us on: