Untertasse und Henkel

Die Untertasse + Henkel (Cup&Handle) Formation wurde z.B. von William O´Neil in seinem Buch „How to Make Money in Stocks“ beschrieben. Es handelt sich hierbei um eine trendbestätigende, also eine Fortsetzungsformation.

Wie der Name schon sagt, besteht die Formation aus 2 Teilen: Die Unterasse (Cup) und dem Henkel (Handle). Die Untertasse formt sich aus einem Abwärtstrend, der korrigiert und Nahe den hoch dann eine Range (Henkel) bildet. Ein Ausbruch aus dieser Range bestätigt dann den (Aufwärts) Trend.

Trend: Wie üblich für eine Fortsetzungformation muss zuerst einmal ein Trend vorhanden sein. In der Regel ist dieser bereits einige Wochen alt.

Untertasse (Cup): Die Untertasse hat eine typische U-Form. In seltenen Fällen kann es auch einem V ähnlich sein, typischer und schöner ist jedoch die U-Form.  

Tiefpunkt der Untertasse: Idealerweise ist das tief der Tasse ungefähr 1/3. In volatilen Märkten kann auch mal 1/2 sein, in wenigen Extremfällen auch einmal 2/3.

Henkel: Der Henkel bildet sich am rechten Rand und wird durch die Aufwärtsbewegung und anschließendem Pullback gebildet. Der Henkel ist eine Seitwärtsphase, die oft auch mit einem Wimpel, seltener auch mit einer Flagge Ähnlichkeit hat. Typischerweise ist diese Range ca. 1/3 der Untertasse.  

Dauer: Eine Untertasse bildet sich in der Regel zwischen 1 und 6 Monaten, der Henkel dann innerhalb von 1 bis 4 Wochen.

Kursziel: Als Kursziel trägt man vom Rande der Untertasse die Tiefe dieser ab.

Follow us on: