Keltner Channel

Der Keltner Channel als technisches Analyseverfahren ähnelt dem Bollinger Band.

Er dient der Berechnung von Kursentwicklungen und wird als Analyseverfahren u.a. vom VTAD als Berechnungsmethode verwendet. Zuerst wird ein gleitender Durchschnitt gebildet, die Basis hierfür bildet der typische Preis. Die Summe aus Tageshöchstkurs, Tagestiefstkurs und Schlusskurs wird durch den Wert 3 geteilt, um so den Tagesdurchschnittskurs zu erhalten. Im zweiten Schritt wird der Tageshöchstkurs vom Tagestiefstwert abgezogen, man erhält auf diese Weise den Durchschnittswert der täglichen Handelsspanne. Dieser Wert ist ein Maß für die Beweglichkeit und kann durch Multiplikation mit einem Faktor an unterschiedliche Anwendungsbereiche angepasst werden. Keltner berechnet den gleitenden Durchschnitt und die tägliche Handelsspanne für 10 Tage. Bei einem Durchbrechen des Kurses am oberen Band wird der Kurs in Zukunft weiter steigen. Bei einem Durchbrechen des Kurses am unteren Band, wird der Kurs in Zukunft weiter fallen. Eine Berechnung des Keltner Channels ist nur möglich, wenn Tageshoch-, Tagestief- und Schlusskurs bekannt sind.

Follow us on: