Preiskanal

k

Der Price Channel besteht aus zwei Bändern, die oberhalb und unterhalb eines Moving Averages verlaufen. Der Abstand zum Moving Average, der nicht in der Darstellung aufgetragen werden muß, hängt von den Parametern ab, die man nach benötigter Empfindlichkeit einstellt.

Zum Wert des Moving Averages wird ein prozentualer Anteil addiert, um das obere Band zu erhalten. Um das untere Band zu erhalten, subtrahiert man vom Wert des Moving Averages einen prozentualen Anteil.

Der Parameter des Moving Averages kann jeden Wert zwischen 1 und 500 annehmen. Die Standardeinstellung ist n = 10. Die beiden Parameter, die zur Einstellung der prozentualen Abweichung dienen werden als Upper Range und als Lower Range bezeichnet. Sie können jeden positiven Wert annehmen. Die Standardeinstellung ist 1.

Wie bei allen Kanalindikatoren kann man das Ausbrechen des Titels aus dem Kanal als Handelssignal interpretieren. So ist es zum Beispiel als Kaufsignal zu interpretieren, wenn der Titel in einem Markt mit Aufwärtstrend oberhalb des oberen Begrenzungsband schließt. In einem wirklich trendlosen Markt sollte der Titel nicht lange in der Nähe der Bänder verlaufen. Sollte das nicht der Fall sein oder der Titel sogar ausbrechen, dann kann das einen beginnenden Trend anzeigen.

Follow us on: