Stochastics Oszillator

Der Stochastics-Oszillator dient zur Erkennung von Kauf- und Verkaufssignalen oder einer Trendumkehr.

Der Stochastik Oszillator vergleicht den letzten Schlusskurs eines Wertpapiers mit der Entwicklung seiner Kursspanne innerhalb einer festgelegten Zeitspanne.

Der Stochastik Oszillator basiert auf zwei Linien. Die %D-Linie beschreibt Kauf- oder Verkaufssignale.

- Die %K-Linie gibt den gleitenden Durchschnitt der Tageshöchst- und Tiefstkurse innerhalb der letzten n Tage an;
- Die %D-Linie gibt den gleitenden Durchschnitt der %K-Werte innerhalb der letzten n Tage an;

wobei n der als Vorgabewert eingetragenen Anzahl Tage entspricht.

Die Berechnungsergebnisse werden in Prozenten auf einer Wertskala zwischen 0 und 100 unterhalb der Hauptgrafik angegeben. Ein %K-Wert über 80 bedeutet, dass sich der aktuelle Kurs einer analysierten Aktie in der Nähe des gemessenen Höchstkurses befindet. Ein %K-Wert unter 20 bedeutet hingegen, dass sich der aktuelle Kurs der analysierten Aktie im Bereich des gemessenen Tiefstkurses liegt.

Kaufsignale

- Als Kaufsignal wird gewertet, wenn der %K- oder %D-Wert unter die 20-Punkte-Linie fällt und diese anschliessend wieder übersteigt.
- Als Kaufsignal wird gewertet, wenn die %K-Linie die %D-Linie von unten nach oben durchkreuzt.

Verkaufssignale

- Als Verkaufssignal wird gewertet, wenn die %K-Linie die %D-Linie von oben nach unten durchkreuzt.
- Als Verkaufssignal wird gewertet, wenn der %K- oder %D-Wert die 80-Punkte-Schwelle übersteigt und danach wieder unter diese Signallinie zurückfällt.

Erkennen einer Trendumkehr

Wenn die Kurse neue Hochpunkte markieren, während der Stochastik Oszillator seine bisherigen Höchstwerte nicht übersteigt, so entsteht eine Divergenz, die eine voraussichtliche Trendumkehr kennzeichnet.

Follow us on: