Der Forex-Daytrader (Teil 2)

Realistische Renditen

Im Internet können Sie alle Arten von Geschichten (und Werbung) lesen über Menschen, die 30, 50 oder sogar mehr als 100% Rendite mit ihren Forex-Strategien erwirtschaften. Die einfachen Gesetze der Mathematik allein zeigen, dass dies reiner Unsinn ist. Wenn jemand mit einem Startkapital in Höhe von $10.000 Monat für Monat 50% Performance erzielen würde, dann besäße diese Person innerhalb von 5 Jahren das ganze Geld in der Welt. Buchstäblich alles. Mehr noch als die gemeinsame Verschuldung der EU, den USA und Japan zusammen, und das ist eine ganze Menge. Bereits der gesunde Menschenverstand sagt uns, dass dies ganz und gar unmöglich ist.

Realistische Positionsgrößen

Natürlich kann man mit einem $10.000-Konto Positionen von einer Million Dollar eingehen. Ihr Broker wird Ihnen diese Position, ohne mit der Wimper zu zucken zugestehen. Und Sie können mit dieser Position innerhalb kürzester Zeit 1000 € verdienen, oder 10% des Kontowerts. Es kann aber auch in die andere Richtung laufen. 10% weniger auf Ihrem Konto in ein paar Minuten. Sie haben jedoch ein ruhigeres Leben, wenn Ihnen die Performance des aktuellen Trades eher gleichgültig ist. Wir empfehlen daher, nicht mehr als 0,2 oder 0,3% Ihres Kontos zu riskieren, pro Transaktion. Dies scheint sehr konservativ. Aber so müssen Sie gar nicht erst nervös werden, wenn sie einmal 10 Verlusttrades nacheinander realisieren. Dann haben Sie zwar 2 oder 3% weniger auf Ihrem Konto, aber Sie können damit umgehen. Es ist leider eine Tatsache, dass die meisten privaten Anleger viel zu große Positionen halten. Sie wollen kurzfristig zu viel und erreichen damit langfristig nichts.

Über den Handel

Glauben Sie wirklich, dass ihre Performance durch 100 Trades im Monat besser sein wird als die, mit 10 Trades in vier Wochen? Der Neuling denkt, je öfter ich handele, desto mehr Möglichkeiten habe ich, um Geld zu verdienen. Dem ist jedoch nicht so. Unter der Annahme, dass wir 20 Börsentage im Monat haben, ist die Möglichkeit, schlechte Setups zu handeln sehr groß. Und genau diese Trades werden Sie Geld kosten. Auf ein gutes Setup warten zu können ist eines der Merkmale eines guten Händlers.

Was ist erfolgreiches Trading?

Wenn Sie eine jährliche Rendite von 15-25% einfahren inklusive Drawdowns, die unter 10% bleiben, dann gehören Sie definitiv zur Weltspitze. Eine durchschnittliche, monatliche Rendite von 1-2% sind eher realistisch. Sie werden jetzt sagen, ok, aber dann verdiene ich mit meinem $10.000-Konto lediglich 100 oder 200 Euro pro Monat! Das ist richtig, aber wenn es Ihnen gelingt, diszipliniert, in einer ruhigen Art und Weise, ohne größere Ausreißer nach unten ein kleines Konto zu handeln, dann sollten Sie dies auch mit einem großen Konto schaffen. Und früher oder später wird es das von ganz allein.

Deutscher Broker für aktive Anleger.