Traden mit dem MACD Histogramm

Das MACD Histogramm wurde 1986 von Thomas Aspray entwickelt. Das Ziel des Indikators war, den Abstand zwischen MACD und seiner Signallinie zu bestimmen. Das MACD Histogramm hat das Problem zwischen MACD und seinen Preisschwankungen gelöst. Dieses Werkzeug sieht sehr einfach und leicht im Chart aus, aber es ist sehr effektiv und bekannt dafür, effiziente Einstiegs- und Ausstiegssignale zu liefern.

Bild 1: E-mini, Tageschart

E-Mini Tageschart

Der Wert des Histogramms ist positiv wenn MACD höher als die Signallinie liegt. Sobald sich der MACD weiter weg von der Signallinie nach oben bewegt, bekommt der Markt mehr bullishes Momentum. Das MACD Histogramm erhält unter der Nulllinie einen negativen Wert wenn MACD unter seine Signallinie fällt. Sobald sich der MACD von der Signallinie weg nach unten bewegt, bekommt der Markt einen bearishen Charakter.

Berechnung:

Um das MACD Histogramm zu berechnen müssen wir erst einmal den MACD definieren. Anschliessend müssen wir den Wert der Signallinie vom MACD subtrahieren. Die Formeln dafür sind:

MACD Linie = 12Tages EMA – 26 Tages EMA*

Signallinie = 9Tages EMA von MACD

MACD Histogramm = MACD – Signallinie

*EMA = Exponential Moving Average (exponentieller gleitender Durchschnitt)

Kaufparameter: 

  • Der Wert des MACD Histogramm befindet sich unter der Nulllinie
  • Der Histogrammbalken beginnt höher zu schließen als der vorherige Balken
  • Der Kauf sollte über das Hoch der Signalkerze erfolgen
  • Take Profit wird ausgelöst wenn der MACD Histogrammbalken niedriger schließt als der vorherige Balken

Bild 2: E-Mini, Tageschart

E-Mini Tageschart

Im E-Mini Futures Tageschart vom 28. Mai bis zum 28. September 2017 hatten wir zunächst ein bullishes Sentiment. Der Kaufeinstieg (horizontale grüne Linie) wurde gestützt vom steigenden Wert des MACD Histogramms, während es den Nullpunkt übersteigt. Das zweite Kaufsignal ist ein fast gleiches Szenario wie das erste. Stop Loss sollte unter dem Tiefpunkt der unterstützenden Signalkerze gesetzt werden. In beiden Fällen ist das Kursziel dort angesiedelt wo der Balken des MACD Histogramms niedriger zu schließen beginnt als der vorherige Balken.

Verkaufsparameter: 

  • Der Wert des MACD Histogramms liegt unter der Nulllinie
  • Der Balken des Histogramms beginnt niedriger zu schließen als der vorherige Balken
  • Der Verkauf sollte unter dem Tiefpunkt des Signalbalkens erfolgen
  • Take Profit wird ausgelöst wenn der MACD Histogrammbalken höher zu schließen beginnt als der vorherige Balken

Bild 3: Mini Dow Future, Stundenchart

E-Mini Tageschart

Im Stundenchart des Mini Dow Futures vom 4. bis zum 8. September 2017 fiel der Preis unter die Linie und der MACD Wert fiel unter den Nullpunkt. Die MACD Histogrammbalken begann niedriger zu schließen als der vorherige Balken. Das ist ein ideales Verkaufssignal wenn man nach dem MACD Histogramm geht. Der Trader sollte den Stop Loss über dem Signalbalken legen. Er sollte den Gewinn realisieren, sobald die MACD Histogramm Balken anfangen  höher zu schließen als der vorherige Balken.

 

Kostenlose Demo Download Trading Plattform NanoTrader

Follow us on: