Trading Videos

Chart Analyse

Vorteile von CFD

Geringe Transaktionskosten

Die Kommissionen zum Handel mit CFDs sind sehr gering. Für eine Positionsgröße von € 5.000 zahlen Sie gerade einmal € 4.50 + 0.054% auf die € 5.000 = € 7.20. Für Transaktionen auf Indizes oder Rohstoffe fallen lediglich fixe € 3 an, CFDs auf Währungen (FX) sind sogar ohne Kommissionen handelbar.

Transparente Preisbildung

CFDs beziehen sich immer auf den Basiswert und vollziehen dessen Bewegung 1:1 mit. Wenn also z.B. eine Aktie bei € 10.50 quotiert, wird der CFD darauf auch mit €10.50 quotiert werden. Ähnliches gilt für Rohstoffe und Indizes - wenn z.B. der Dax bei 11.300 Punkten quotiert, quotiert der .de30 ebenfalls dort. Wichtig: Der Kurs des CFDs wird bei WH Selfinvest 1:1 zur Referenzbörse gestellt.

Hebelwirkung

CFDs werden mit Hebel gehandelt. Bei Aktien CFDs liegen die Margins in der Regel bei 5-10%, bei Indizes und Rohstoffen zwischen 0.5 und 5%. Der Anleger kann also höhere Positionen als sein Guthaben einnehmen. Dies erlaubt zum einen höhere Gewinne (natürlich auch immer mit dem Risiko höherer Verluste) zu machen und zusätzlich auch diversifizierter zu Traden. Also auch 3 oder 4 Positionen zu öffnen, die ansonsten mit dem Tradingkapital nicht möglich wären.

Long und Short handeln

CFDs machen es Ihnen einfach. Sie können bei Erwartung steigender Kurse long handeln und genauso einfach bei Erwartung fallender Kurse auf die Short Seite wechseln. Somit erweitern die CFDs bei einfacher Handhabung Ihre Tradingmöglichkeiten um 100%.

Ein großes Angebot

CFDs gibt es auf sehr viele Produkte: Aktien, Indizes, Anleihen, Rohstoffe oder Forex. Internationale Broker wie WH SelfInvest bieten über 5.000 verschiedene Basiswerte an.

Kein Fälligkeitsdatum

CFDs sind so konstruiert, dass sie endlos laufen können. Im Gegensatz zu einer Option, einem Future oder Zertifikaten haben CFDs kein Enddatum. Der Trader kann eine Position damit beliebig lang halten.

Broker Forex CFD Futures

Follow us on: