Neues Video

DAX - Kommt jetzt der Sprung ins Glück?

Juli 2020. Der DAX gibt weiter Gas. Allein in den letzten zwei Handelstagen konnte der deutsche Leitindex um gut 500 Punkte zulegen. Allerdings bleibt die seit Mitte Juni etablierte Range (noch) intakt.
Die Leitplanken der Konsolidierungspanne werden durch 12.138 Punkte auf der Unter- und 12.630 Punkte auf der Oberseite abgesteckt. Für einen nachhaltigen Richtungsschub bedarf es also eines Breakouts über eine der genannten Marken.

Interessanterweise erholte sich der DAX in den letzten Tagen von der unteren Begrenzungslinie des seit dem Corona-Tiefs im März 2020 etablierten Trendkanals. In Kombination mit der 200-Tage-Linie bei 12.156 Punkten nutzte er diese Marke als Sprungbrett für höhere Kurse.

Gelingt dem Börsenbarometer der Ausbruch über die o.g. Marke bei 12.630 Punkten, so wäre perspektivisch sogar mit einem Anstieg auf neue Rekordstände zu rechnen. Widerstände auf dem Weg nach oben befinden sich in Form zwei horizontaler Widerstandsmarken bei 12.954 Punkten und 13.580 Punkten.

CFD auf DAX im Tageschart  – aus der Nanotrader Trading-Plattform.

Dax Tageschart

Testen Sie die NanoTrader Trading-Plattform

Der positive Grundtenor im DAX wird durch die technischen Indikatoren unterstrichen: So steht der Trendfolger MACD kurz vor einem positiven Schnittmuster und der RSI hält sich stabil oberhalb seiner 50-Punkte-Marke, braucht aber einen Spurt über die 62-Punkte-Marke, um ein Kaufsignal zu erzeugen.

Risiken für den charttechnischen DAX-Ausblick würden erst mit einem Breakdown unter die Schlüsselunterstützung bei 12.156/12.150 Punkten entstehen.

Quelle: Daniel Schütz

Die Erfahrungen eines Traders mit Broker WH SelfInvest:

Super Kunden Dienst und besonders der Chat, es dauert noch nicht mal eine Minute, bis man Antwort bekommt, Super weiter so.